Ivar Leon Menger, 1973 in Darmstadt geboren, studierte nach dem Abitur Grafikdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim (HAWK Fakultät Gestaltung) und entdeckte dabei seine Liebe zum Film. Nach dem Diplom verdiente sich Menger erst einmal fünf Jahre lang in einer internationalen US-Agentur als Werbetexter sein Geld, um nach Feierabend und an den Wochenenden seinen ersten Kurzfilm „Geteiltes Leid“ schreiben und drehen zu können. Der fertige, zwölfminütige Thriller mit Florian Lukas in der Hauptrolle erschien dann nicht nur als Bonusfilm auf DVD („The Cell“, Regie: Tarsem Singh), sondern wurde im Jahr 2002 auch auf der Berlinale zum „Besten Kurzfilm Deutschlands“ ausgezeichnet. Daraufhin kündigte Menger seinen sicheren Job in der Werbeagentur, jobbte in einer Videothek und drehte seinen zweiten Kurzfilm-Thriller „Tramper“ mit Justus von Dohnányi und Fabian Busch, mit dem er u.a. 2004 den ProSieben Newcomer-Regie-Award gewann. Nach einem Semester Lehrtätigkeit als Dozent an der TU Darmstadt, zog Menger nach Berlin und lernte die Synchronschauspieler Oliver Rohrbeck und Jens Wawrczeck kennen, die ihn als Autor für „Die drei ???“ bei Sony Entertainment empfahlen. Menger bekam den Auftrag und wechselte daraufhin das Erzählmedium von Film zu Hörspiel. Seit nun mehr als 14 Jahren schreibt und entwickelte Ivar Leon Menger über 85 Hörspiele/Hörbücher und führt Regie. Die im Jahr 2015 für Audible exklusiv entwickelte 30-teilige Mystery-Serie „Monster 1983“ gehört aktuell zu seinen erfolgreichsten Produktionen und wurde für den amerikanischen Markt ins Englische übersetzt und produziert.

Offizielle Webseite (www.ivarleonmenger.de)
Facebook
Instagram
Youtube


Auszeichnungen Autor und Regie (Auswahl)

“Max und Moritz-Preis 2018”, Bester Comic für Kinder und Jugendliche
(Die drei ??? – Das Dorf der Teufel), 18. Internationaler Comic-Salon Erlangen
“Bestes Hörspiel 2017”, Playtaste Publikumspreis
(Monster 1983, Staffel III), Playtaste
“Prädikat: Grandios”, Bücher Magazin
(Monster 1983, Staffel I), Bücher Magazin April/Mai 2017
“Hörspiel des Jahres 2016”
(Monster 1983, Staffel II), Ohrcast Award
“Die drei ??? – Die goldene Schallplatte 2011”
(Die drei ??? und der Dreitag)
“Gold” – Bestes Hörspiel (Erwachsene) 2010″
(“Plan B”, Ohrkanus 2010)
“Die Dr3i – Über 1 Millionen verkaufte Tonträger / Die goldene Schallplatte 2008”
(Die Dr3i “Hotel Luxury End”, Hörspiel, Sony/BMG Music Entertainment)
“Bestes Einzelhörspiel Erwachsene 2006”
(“Der Prinzessin”, Hörspiel, Kategorie: Kritiker-Preis, Hörspiel-Award)
“Shocking Shorts Award 2006, Finalist”
(Tramper, Kurzfilm, 13th Street, Universal Pictures)
“New York Festivals 2003, 2x Finalist”
(“Animal’s Angels”, Social-Kinospot, Regie für Werbeagentur BBDO Düsseldorf)
“Berlinale 2002: Bester Deutscher Kurzfilm”
(“Geteiltes Leid”, Kurzfilm, Lost High Tapes Award, Sektion Neues Deutsches Kino)