Mit großem Aufwand und prominenten Sprechern entstehen derzeit einige ambitionierte Hörspiele. Wie Ivar Leon Mengers „Ghostbox“, das gerade produziert wird. Mit Taxifahrern macht die Journalistin Lena Gruenwald nicht die besten Erfahrungen – diese aber auch nicht mit ihr. Einmal hat sie nicht genügend Geld dabei, ihre EC-Karte ist überdies gesperrt, sie prellt die Taxizeche per Flucht. Noch drastischer verläuft allerdings ein anderes Erlebnis gleich zu Beginn von Ivar Leon Mengers neuestem Hörspiel „Ghostbox“, das sich derzeit in der Endproduktion befindet und in das der Tagesspiegel reinhören konnte … (Kurt Sagatz)

> Hier geht es zum kompletten Artikel (Der Tagesspiegel)